SAXOPRINT in Südafrika

Kleines-Bild_Saxoprint-in-südafrikaDie SAXOPRINT GmbH unterstützt die HOPE-Gala seit vielen Jahren mit großer Freude und Überzeugung. Durch das international agierende Unternehmen können wir in umfangreicher und hochqualitativer Form unsere essentiellen Printmedien herstellen lassen – ob Plakate, Flyer, Eintrittskarten, Programmhefte, Broschüren, Banner oder sonstiges. Doch nicht nur mit diesen Leistungen steht Klaus Sauer (Geschäftsführer der SAXOPRINT GmbH) mit seinem Unternehmen hinter unserem Herzensprojekt. Er besuchte Anfang des Jahres die Einrichtungen und Gegenden von HOPE Cape Town persönlich und übernimmt für ein Jahr die Finanzierung der Sozialarbeiterin Maria.

Über Maria
Saxoprint-1Maria van Blerk hat im Jahr 1988 ihr Studium in Sozialarbeit am Hugenotte College (Universität Südafrika) in Wellington abgeschlossen und ist seit 1989 in Südafrika als Sozialarbeiterin registriert (auf dem Bild mit Klaus Sauer bei der T-Shirtübergabe zu sehen). Während ihrer Tätigkeit als angestellte Sozialarbeiterin bei staatlichen und privaten Unternehmen hat sie mit Menschen, die mit HIV/AIDS leben, gearbeitet, sie hat Beratung vor und nach dem HIV-Test durchgeführt und hat Aufklärungsarbeit geleistet. Sie hat ebenfalls mit Soldaten gearbeitet, die sie vor ihrem Friedenseinsatz in verschiedenen afrikanischen Ländern mit dem Thema HIV/AIDS vertraut gemacht hat. Sie hat Therapien mit Kindern in Vor‐ und Grundschulen durchgeführt und hat ebenfalls mit HIV-positiven Kinder gearbeitet, die ein Elternteil oder beide Eltern durch AIDS verloren haben. Maria arbeitet projektbezogen für HOPE Cape Town seit November 2013 in den Townships Blikkiesdorp, Sir Lowry’s Pass Village und Manenberg und wir möchten diesen Service fortsetzen, da wir große Erfolge durch Marias Arbeit erzielen konnten.

Was Maria für HOPE Cape Town bewirken kann
Saxoprint-3HOPE Cape Town möchte den Kindern, die aus benachteiligten Familien stammen, eine Chance auf Grundbildung geben. Mit Hilfe der Sozialarbeiterin identifizieren sie in den Townships (Blikkiesdorp und Manenberg) Kinder im Alter zwischen 7 und 12 Jahren, die noch nie eine Schule besucht haben. Die Kinder sollen durch die Sozialarbeiterin zweimal in der Woche Nachhilfeunterricht bekommen und lernen zunächst die Grundfarben, wie man einen Stift hält, die Zahlen und auch Schreiben. Gleichzeitig kontaktiert die Sozialarbeiterin die zuständigen Schulen und erledigt die notwendigen Formalitäten, um die Kinder nach dem Nachhilfeunterricht in den Schulen platzieren zu können.
Darüber hinaus wird den Kindern vor und nach dem Unterricht eine warme Mahlzeit geboten, da dies oft die einzigen Mahlzeiten pro Tag für die Kinder sind und man mit leerem Magen nicht lernen kann. Nach Bestätigung der Schulen, dass die Kinder aufgenommen sind, werden ihnen die Schulgebühren, die Schuluniform, eine Schulmappe und auch Schreibutensilien zur Verfügung gestellt.

Das Projekt „HOPE to Home“
Saxoprint-4Durch das Projekt „HOPE to Home“ konnten im Jahr 2016 9 475 kleine Patienten im Kinderkrankenhauses des Tygerberg Hospital unterstützt und wieder gesund werden. Als Unterprojekt wurde im gleichen Jahr mit „HOPE for Babys“ begonnen. So wird nun auch auf den Entbindungsstationen des Tygerberg Hospitals gearbeitet und bereits 1 427 Mütter getestet werden. Dies ermöglicht die frühe Prävention der HIV-Übertragung von Mutter zu Kind, die sonst verpasst werden würde. Unsere Gesundheitsarbeiter haben 191 335 Patienten in den Township-Kliniken betreut und unsere Sozialarbeiterin, Maria, hat 25 Kinder im Alter von 7 bis 12 Jahren auf die Schule vorbereitet und konnte bereits 12 schulpflichtige Kinder in den überfüllten Schulen platzieren.

Saxoprint-5Wir möchten Klaus Sauer, der SAXOPRINT GmbH, Maria und allen Beteiligten für dieses außerordentliche Engagement danken. Wir sind sehr stolz und glücklich über die positive Entwicklung!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>