10.HOPE-Gala Dresden

Mit einer Rekordspendensumme von 205.321 Euro endete die 10. HOPE-Gala, am 31. Oktober, in Dresden. Damit wurde die Millionengrenze übertroffen: innerhalb von zehn Jahren hat die HOPE-Gala 1.041.321,00 Euro eingeworben. Der diesjährige HOPE-Award ging an den Ehrengast Harry Belafonte, der sich seit Jahrzehnten gegen Diskriminierung, Krieg und Unterdrückung engagiert. In einer bewegendenden Rede bedankte er sich und kündigte an, dass er seinen HOPE-Award signieren und versteigern wolle. Der Erlös geht ebenfalls zu Gunsten des HOPE Cape Town Projektes.

Weitere Künstler des Abends waren der Cellist Jan Vogler, die Dresdner Philharmonie, die international gefeierte Sopranistin Simone Kermes, das „echo Ensemble“, Youngstar Danyiom Mesmer, Nevio Passaro mit seinem italienischen Tenor Domenico Re sowie das Moderationsduo Andrea Ballschuh und Chelsea Fontenel. Highlight des Abends stellte die Band „Dresden for Africa“ dar – über 30 Künstler, wie Julia Neigel, Angelika Mann, Andreas Bayless (Söhne Mannheims), Dirk Michaelis, Wolfgang Lippert, Uwe Hassbecker (Silly), die komplette Band „Truckstop“ und Elaiza versammelten sich, um Harry Belafonte eine Hommage von seinem „We are the World“  nach dem Vorbild von „USA for Africa“ aus dem Jahr 1985 zu widmen.

Abschluss des Galaabends war die legendäre After Show Party im Erlwein-Capitol des Ostraparks Dresden. Hier begeisterten 21 Caterer und die 6 Live-Bands – Elaiza, Soul Kitchen, Die NotenDealer, Michael Lane, Alex Parker und Marie-Joana – unsere Gäste.

Zurück zum Überblick.